hundesalon, hundepflege

Canini-Engstand beim Hund

Ein spezielles Problem ist der Canini-Engstand, der bei vielen Welpen- und Junghunden auftaucht und meist nur die Milchzähne, also das erste Gebiss, betrifft.

Der Unterkiefer der betroffenen Hunde ist zu schmal, hin und wieder auch zu kurz. Die Wirkung ist in beiden Fällen gleich: Die Canini des Unterkiefers, also die Fangzähne, bohren in den Oberkiefer. Das kann für den Hund schmerzhaft sein und führt letztendlich zu bleibenden Zahnfehlstellungen, wenn man nicht rechtzeitig reagiert. Eine ähnliche Wirkung können übrigens persistierende (zu lange verbleibende) Milch-Fangzähne entfalten, welche von den neuen Fangzähnen nach innen gedrückt werden. Das passiert auch bei korrekter Länge und Breite des Unterkiefers.

Was kann man bei Canini-Engstand tun?

Oft behebt sich das Problem binnen kurzer Zeit von selbst, da sich das Gebiss und die Kieferhälften während der Entwicklung mit rasanter Geschwindigkeit verändern. Das A und O: täglich kontrollieren und beobachten.

Man sollte außerdem versuchen, die betroffenen Zähne in eine korrekte Stellung - also nach außen - zu drücken. Natürlich nicht mit grober Gewalt. Diese Prozedur ist mehrmals täglich durchzuführen. Loben Sie Ihren Hund ausführlich, sobald er stillhält und "mitarbeitet". Es ist sehr wichtig, dass ihm das "Zähnezeigen" nicht vollkommen verleidet wird. Manche Tierärzte empfehlen auch das Massieren in die richtige Richtung, was dem Drücken der Zähne schon recht nahe kommt. Man kann Zahnfleischmassage und Zahndrücken auch gut kombinieren.  

Persistierende Milch-Fangzähne sollten vom Tierarzt auf jeden Fall gezogen werden, da sie oft die "Übeltäter" sind. Wenn neue Zähne schlecht stehen, kann der Tierzahnarzt oder Tier-Kieferorthopäde auch eine Zahnspange anpassen. Das sollte allerdings eine seltene Ausnahme bleiben.

Achten Sie bitte auch darauf, dass sich an den Druckstellen im Oberkiefer keine Entzündungen bilden.

Übrigens, die meisten Hunde mit Canini-Engstand im Junghundalter haben im Erwachsenenalter einen normal beschaffenen Unterkiefer, zumindest wenn man sich rechtzeitig mit geeigneten Maßnahmen bemüht. Manchmal bleibt der untere Kieferbogen auch etwas schmaler, so dass die Schneidezähne nicht ganz so schön gereiht sind.  Allerdings stehen die bleibenden Canini meist korrekt, so dass es keine funktionellen Probleme gibt. Trotzdem sollten Züchter das Problem im Auge behalten.

Allgemeine Probleme beim Zahnwechsel »

Zahnpflege, Zahnstein & Co. »

Hundezahnpaste, Hundezahnbürsten und  Calciumpräparate »

Das kleine 1 x 1 der Hundepflege

Ohrenpflege
Ohrprobleme
Pflege einzelner Rassen
Pfotenpflege
Richtig kämmen und bürsten 1 2 3 4
Scheren von Hunden 1 2
Tricks
Trimmen von Hunden 1 2
Zahnpflege
Zahnprobleme 1 2 3

nach oben

« zurück

© www.hundesalon.org



Urlaub mit Hund
Hundesalon- Startseite








Sitemap