Kleiner Schwedenbitter

Schwedenbitter und hier insbesondere der Kleine Schwedenbitter, sollte in keiner Hausapotheke fehlen. Es ergeben sich Anwendungsmöglichkeiten bei zahlreichen Beschwerden und natürlich nicht nur für Hunde.

Schwedenbitter gibt es in fertiger, flüssiger Form zu kaufen. Trotzdem ist es ratsam, sich die Tropfen selbst frisch anzusetzen.

Sie benötigen:

Alternativ kann man die Kräuter auch selbst zusammenstellen. Einige davon lassen sich auch in unseren Breiten finden, die übrigen müsste man in der Apotheke ordern.

Für den Kleinen Schwedenbitter würde man dann folgende Kräuter benötigen:

10 g Aloe (oder Enzianwurzel bzw. Wermutpulver)
5 g Myrrhe
0,2 g Safran
10 g Sennesblätter
1o g Kampfer
10 g Rhabarberwurzel
10 g Zittwerwurzel
10 g Manna
10 g Theriak venezian
5 g Eberwurzwurzel
10 g Angelikawurzel

Setzen Sie Kräuter und Branntwein in einer weithalsigen Flasche an. Diese sollte möglichst aus hellem Glas bestehen. Lassen Sie die Flasche für 2 Wochen an einem warmen Platz, z.B. in Herdnähe oder in der Sonne, stehen. Schütteln Sie die Mixtur täglich. Nach Ablauf der 14 Tage können Sie den Schwedenbitter abseihen und in kleine dunkle Fläschchen abfüllen.
Wenn man die Flaschen gut verschließt und an einem kühlen, dunklen Ort aufbewahrt, ist der Schwedenbitter über Jahre haltbar.

Copyright: Hundesalon- Portal Frisu

Ein Ausdruck zum eignenen Gebrauch ist gestattet. Nachdruck, Vervielfältigung usw. auch auszugweise, nur mit schriftlicher Genehmigung der Autorin. Kontakt unter http://www.hundesalon.org oder http://www.frisu.de .